Die Schulter ist unser beweglichstes Gelenk. Monotone, gleichartige Bewegungen wie zum Beispiel Computerarbeit, aber auch ungewohnte Tätigkeiten auf Schulterhöhe oder darüber können zu Schulterschmerzen führen. Diese Überlastungen aber auch Unfälle können das Schultergelenk schädigen.

Durch neuste Untersuchungstechniken ist es uns möglich Zusammenhänge zwischen Schmerzen und Einschränkungen der Schulter nachzuvollziehen und unseren Therapieansatz danach auszurichten. Mit Hilfe von Bewegungs- und Dehnungsübungen aber auch durch modernste Technologien wie Stosswellentherapie können Ihre Schmerzen gelindert und die Beweglichkeit wiederhergestellt werden.

Die neuen bildgebenden Techniken wie CT und MRI machen es möglich, dass Weichteile auf Bildern dargestellt und Entzündungsreaktionen lokalisiert werden können. Wenn Sie ein CT oder ein MRI gemacht haben, bringen Sie bitte die CD für die Anamnese in der Physiotherapie mit. Das hilft uns die Therapie optimal auf Sie auszurichten.